Weblog von amnesty

Filmabend zum Thema Begegnungen

Wir laden euch am 15.12.2016 um 19:30 in das Kino im Kasten (KIK) ein zu einem Filmabend zum Thema Begegnungen. Die sechs Kurzfilme schildern Situationen, in denen verschiedene Menschen einander begegnen. Auf den Punkt gebracht, manchmal auch komisch und mit unerwarteten Wendungen zeigen die Filme, was passiert, wenn Vorurteile und Klischees über tatsächliche oder vermeintliche kulturelle Unterschiede die Wahrnehmung und die Kommunikation bestimmen.

Das Kino im Kasten befindet sich in der August-Bebel-Straße 20. Wir freuen uns auf euch!

Untergruppe: 

Briefmarathon 12.12.2016 vor dem Hochschulzentrum

In den Tagen um den 10. Dezember 2016 - dem Internationalen Tag der Menschenrechte - schreiben wir wieder gemeinsam mit Student*innen der TU Dresden und weltweit Millionen anderen Menschen Briefe für fünf ausgewählte Einzelfälle. Da der 10.10. dieses Jahr auf ein Wochendende fällt, werden wir dieses Jahr am 12. Dezember 2016 den ganzen Tag vor dem Hochschulzentrum stehen, um Unterschriften zu sammeln. Komm auch Du vorbei, um politischen Gefangenen, Indigenen und unterdrückten Minderheiten deine Stimme zu geben.

Untergruppe: 

Vorstellungsabend unserer Hochschulgruppe 18.10.2016 18:30 ZEU/148/Z

Wie funktioniert eigentlich Amnesty International und kann man da einfach so mitmachen? Diese Fragen möchten wir am 18.10. 18:30 im Zeunerbau Raum 148 beantworten. Wir möchten euch zeigen wie Amnesty International und unsere Gruppe organisiert ist und was für Aktionen wir über das Semester so machen.

Untergruppe: 

„Hand-in-Hand“ gegen Rassismus auf der BRN

Hinterlasst euer Statement gegen Rassismus an einer lebensgroßen Menschenkette aus Pappe oder bildet selber in kleinen Gruppen eine Menschenkette und lasst euch fotografieren. Die Bilder werden dann am Sonntag direkt auf der BRN zu einer symbolische Menschenkette zusammengesetzt.
Im Rahmen der deutschlandweiten Amnesty-Kampagne gegen rassistische Gewalt wenden wir uns außerdem mit einer Petition an die deutsche Politik und fordern sie unter anderem auf, alle Menschen in Deutschland vor Rassismus zu schützen. Rassismus ist in Deutschland wieder gesellschaftsfähig geworden. Es gibt eine steigende Zahl an rassistischen Übergriffen gegenüber Schwarzen Menschen und People of Colour. Brennende Flüchtlingsunterkünfte und tägliche Übergriffe gegenüber Geflüchteten Menschen gehören leider zum täglichen Geschehen. Das können und wollen wir so nicht akzeptieren, da Rassismus in jeder Form eine schwerwiegende Menschenrechtsverletzung ist.
Untergruppe: 

Amnesty zur langen Nacht der Wissenschaft

Wir werden auf der langen Nacht der Wissenschaften direkt vor dem Hochschulzentrum (HSZ) der TU Dresden vertreten sein. An unserem Stand werden wir ab 18:00 Uhr allgemein über Amnesty International informieren und natürlich Unterschriften für aktuelle Petitionen sammeln. 

Untergruppe: 

Nächstes Gruppentreffen

Für alle Interessierten in und um Dresden:

Unser nächstes Gruppentreffen findet am 02.06. statt. Wir treffen uns um 19:00 Uhr im Gerber-Bau der TU Dresden. Der genaue Raum wird an der Eingangstür aushängen.

Untergruppe: 

Nächstes Gruppentreffen

Für alle Interessierten in und um Dresden:

Unser nächstes Gruppentreffen findet am 10.05. statt. Wir treffen uns um 19:00 Uhr im Gerber-Bau der TU Dresden. Der genaue Raum wird an der Eingangstür aushängen.

Untergruppe: 

Dein Zeichen gegen Rassismus

In Deutschland ist die Meinung weit verbreitet, dass Rassismus kein großes Problem sei und wenn, dann nur an den Rändern oder bei einem kleinen Teil der Gesellschaft vorkomme. Zahlreiche Ereignisse in den letzten Jahren und Monaten haben gezeigt, dass Rassismus in Wahrheit weit verbreitet und leider auch in staatlichen Institutionen zu finden ist.

Jetzt kannst Du ein Zeichen dagegen setzen. Komm am 10.05. zwischen 09:00 und 17:00 Uhr vor dem Hochschulzentrum der TU-Dresden vorbei und lass dich mit Deinem Statement gegen Rassismus fotografieren.

Hintergrund:

Untergruppe: 

Nächstes Gruppentreffen

Für alle Interessierten in und um Dresden:

Unser nächstes Gruppentreffen findet am 14.04. statt. Wir treffen uns um 19:00 Uhr im Gerber-Bau der TU Dresden. Der genaue Raum wird an der Eingangstür aushängen.

Untergruppe: 

Contact Perspectives #3: Lost Between Borders

Im dritten Teil der Ausstellungsreihe „Contact Perspectives“ knüpft das Hole of Fame an die Auftaktveranstaltung „Meeting und Forum“ vom April 2015 an. Dort wurden unter anderem Bilder des Münchener Fotografen Paul Knecht ausgestellt. Er dokumentierte darauf den Weg von Flüchtenden von der Türkei nach Griechenland bis er von griechischen Grenzbeamten verhaftet wurde. In „Lost Between Borders“ wird diese Reise von Hannah Pool und Felix Volkmar unabhängig von Knecht bis nach Deutschland weitergeführt: Vier Wochen haben Hannah Pool und Felix Volkmar Menschen auf der Flucht begleitet, ihren Geschichten zugehört und den Weg nach Deutschland fotografisch dokumentiert. Die ersten zwei Wochen haben sie auf der griechischen Insel Kos verbracht und dort die Ankunft der Geflüchteten in Europa mitverfolgt.

Untergruppe: 

Seiten

Subscribe to RSS – Weblog von amnesty