Projkettag Kinderrechte in Dresden

Am 16.07 war ein Team unserer Untergruppe Menschenrechtsbildung im Nexö-Gymnasium Dresden. Nach einem spannenden Projekttag zum Thema Kinderrechten haben die Teilnehmenden ein Zeichen gegen den Einsatz von Kindersoldaten gesetzt. Ihre Handabdrücke sind nun auf dem Weg in den Bundestag.

Themenabend "Brautraub in Kirgistan"

Themenabend Brautraub in Kirgistan

25. JUNI 19:30 STADTTEILHAUS ÄUSSERE NEUSTADT (PRIESSNITZSTRAE 18)

In Kirgistan werden jeden Tag Frauen gekidnappt und gegen ihren Willen verheiratet.

Mindestens 1/3 aller Ehen kommt durch Brautraub zustande. Strafrechtliche Folgen erwarten die Entführer in den seltensten Fällen. Aber ist Brautraub tatsächlich eine kirgisische Tradition? Wir wollen uns mit dem Thema einen Abend lang auseinandersetzen.

 

Programm des Themenabends:

 

Kurzdokumentationen

Lesung von Schicksalen

Im Gespräch:

- NGO Aktivist aus Bischkek

- eine kirgisische Doktorandin, die an einer Anti-Bride-Kidnapping Kampagne arbeitet

Amnesty Stand auf der BRN

Wie jedes Jahr sind wir bei der Bunten Republik Neustadt (BRN) am kommenden Wochenende mit einem Informationsstand in der Sebnitzer Straße anzutreffen. Nachdem beim letzten Mal das Thema Ägypten im Vordergrund stand, kann man sich dieses Jahr über die aktuelle Flüchtlingkampagne von Amnesty, sowie die menschenrechtliche Lage im WM-Land Brasilien informieren. An unserem Stand werdet Ihr Informationen und Petitionen vorfinden, außerdem könnt Ihr kreativ werden und Euer eigenes Tischfußballspiel basteln oder einen Amnesty-Jutebeutel gestalten. Ganz nebenbei freuen wir uns auf interessante Gespräche mit Euch :). Kommt vorbei! 

Untergruppe: 

Kinospot für Faire Arbeitsrechte in der Elektronik-Herstellung

Und hier noch ein kreativer und interaktiver Veranstaltungshinweis:
 
Macht mit Eurer Kinospot-Idee beim Sukuma Award mit und setzt Euch für faire Arbeitsbedingungen ein! Der Sukuma Award 2014 ist eröffnet!
Untergruppe: 

3. Juni: "Auf dem Weg zur weltweiten Abschaffung der Todesstrafe

Eine Veranstaltung von der Forschungsstelle "Vereinte Nationen" am Institut für Völkerrecht und Europarecht der TU Dresden, dem DGVN-Landesverband und den Dresdner Stadt- und Hochschulgruppen von Amnesty International.

Wir freuen uns, Jan Wetzel als Gast begrüßen zu dürfen.

 

Hintergrundinformationen zum aktuellen Bericht über Todessrafe von Amnesty International findest Du hier: http://www.amnesty.de/todesstrafe-2013

 

Untergruppe: 

Thementag Brasilien

Das größte Sportereignis der Welt- Im Juni findet in Brasilien die Fußball-Weltmeisterschaft statt. Doch in dem Land regt sich Protest: Betroffene und soziale Bewegungen beklagen unzählige Menschenrechtsverletzungen.

Untergruppe: 

"Closed Sea" Filmabend & Diskussion zum Thema ASYL

Wir zeigen am 28.01. um 20:30 Uhr im Weber-Bau die Dokumentation "Closed Sea"

http://www.sidewaysfilm.com/closed-sea/

und freuen uns auf zahlreiche interessierte Gäste!

Untergruppe: 

3. Gruppentreffen

Unser Gruppentreffen im Januar findet statt!

Am 20.01.2014
Um 18:30 Uhr
Im Gerberbau/54

Wir freuen uns auf Infos zu euren Aktionen und planen zukünftiges =)

Untergruppe: 

Briefmarathon 2013 - Dein Brief kann Leben retten

Nachtrag: Wir haben insgesamt 455 Unterschriften gesammelt und damit einen kleinen Teil dazu beigetragen, dass beim Briefmarathon 2013 weltweit mehr als 2 Millionen Petitionen unterschrieben wurden. Danke fürs Mitmachen!

Am 10.12. dem internationalen Tag der Menschenrechte, sammeln wir wie jedes Jahr vor dem HSZ Unterschriften und beteiligen uns damit am Amnesty Briefmarathon 2013. Es wurden wieder 5 Einzelfälle ausgewählt, um mit zahlreichen Appellschreiben an die Regierungsbehörden oder direkt an die Betroffenen die Menschenrechtsverletzungen zu stoppen und für moralische Unterstützung zu sorgen.

Untergruppe: 

Lesung im Literaturhaus Dresden

Lesereihe Haut Couture

Im Rahmen der Haute Couture-Lesereihe liest der nigerianische Autor Helon Habila aus seinem Roman „Öl auf Wasser“.

"Port Harcourt, Nigeria, im Delta des Niger. Eine Frau verschwindet. Dies wär keine Nachricht in den Medien wert, würde es sich nicht um eine Britin, die Ehefrau eines hochrangigen Mitarbeiters einer ausländischen Ölgesellschaft handeln. Als eine Lösegeldforderung eingeht, wittert der junge Journalist Rufus die Chance auf eine große Story und macht sich mit dem gealterten Starreporter Zaq auf die Suche nach der Entführten, eine Reise ins Delta des Nigers hinein, ins “Herz der Finsternis”, eine apokalyptische Welt. Mit wachsendem Entsetzen nimmt Rufus die Zerstötung der Umwelt wahr, die Eskalation der Gewalt, die Entmenschlichung auf beiden Seiten der Front. „Öl auf Wasser“ ist Bildungsroman und Umweltkrimi zugleich, Politthriller und Liebesgeschichte."

Seiten

Subscribe to Amnesty International Hochschulgruppe Dresden RSS