Info-Stand beim Uni-Tag

Beim Uni-Tag der TU Dresden werden wir auf dem Marktplatz der studentischen Initiativen auf der Wiese hinter dem HSZ mit einem Informationsstand präsent sein. Besonders wichtig wird uns dabei der Einsatz für einen starken UN-Waffenhandelkontrollvertrag sein. Entsprechendes Informationsmaterial und Petitionen werden vorhanden sein, außerdem kann sich mit uns über unsere Aktionen zu diesem Thema, aber auch über andere Schwerpunkte unserer Arbeit unterhalten.

http://tu-dresden.de/unitag

Untergruppe: 

Vortrag: Polizeigewalt in Deutschland

Fast ausnahmslos werden die jährlich rund 2.000 Ermittlungen gegen PolizistInnen wegen Körperverletzung
im Amt eingestellt. Unter anderem, weil die mutmaßlichen TäterInnen nicht identifizierbar
sind. Mit dem umfassenden Bericht „Täter unbekannt“ sowie der Kampagne „Mehr Verantwortung
bei der Polizei“ macht Amnesty International (AI) auf das Thema Kennzeichnungspflicht
aufmerksam und fordert eine bundesweite Einführung dieser.

Tobias Peter, Mitglied in der Fachkommission
Polizeirecherche und der Themenkoordinationsgruppe Polizei und Menschenrechte
von Amnesty International, wird Probleme und Fortschritte bezüglich der Thematik Polizeigewalt
in der BRD aufzeigen. Hierbei wird speziell auf die Arbeit von Amnesty International eingegangen.

Veranstaltet von der Amnesty International Hochschulgruppe Dresden, wir werden mit einem Informationsstand vor Ort sein.

Untergruppe: 

Infostand auf dem Hechtfest 2012

Wir haben einen Stand auf dem Hechtfest 2012 angemeldet und werden dort Samstag, den 25.08. und Sonntag, den 26.08. über unsere Arbeit informieren, Unterschriften sammeln, Spaß haben... Ideen und kreative Gestaltungsvorschläge sind sehr erwünscht!

Untergruppe: 

Plenum

Wir treffen uns am 10. Mai um 19 Uhr auf der Wiese hinterm Gerberbau, um die Anträge der diesjährigen Jahresversammlung durchzusprechen, und abzustimmen, wie unsere Gruppendelegierte Anni im Auftrag der Gruppe abstimmen soll.

Untergruppe: 

Zweites Asyltreffen Dresden

Vernetzungstreffen der Dresdener Asylinitiativen am 23. April um 19:30 Uhr in den Räumen des Ausländerrats Dresden (Internationales Begegnungszentrum) auf der Heinrich-Zille-Straße 6.

 
Untergruppe: 

1. Plenum im Sommersemester

Unser 1. Treffen im Sommersemester findet am Donnerstag, den 12.04. im Gerberbau statt. Ich werde einen Aushang machen, wenn ich einen freien Raum gefunden habe.

Alle sind herzlich eingeladen zu kommen!

 

Untergruppe: 

Ringvorlesung des StuRa: Demokratie und Gewalt

Demokratie und Gewalt
verschiedene Referenten
 
"In die Demokratie wurden einst große Hoffnungen gesetzt; aber Demokratie
bedeutet einfach nur das Niederknüppeln des Volkes durch das
Volk und für das Volk."(Oscar Wilde)
Das Ideal der antiken Demokratie verweist auf eine Herrschaft der Gesellschaft
über sich selbst, schloss aber - ihrem eigenen Begriff zuwider -
nur freie Männer in der darin begründeten Forderung nach gesellschaftlicher
Teilhabe ein. Die Selbstherrschaft der Bevölkerung eines Nationalstaats
moderner Prägung existiert heute nur in abgeschwächter Form,
meist aber über die Ermächtigung einer Repräsentationsebene, wie dem
parlamentarischen System der BRD. Wenn Oscar Wilde diese Selbstregierung
allerdings als ’Niederknüppeln’ beschreibt, dann steht die Frage
nach dem Verhältnis von Demokratie und Gewalt im Raum. Dabei
Untergruppe: 

Vortrag zu sexueller Gewalt in Kolumbien

Sexuelle Gewalt an Frauen wird in Kolumbien innerhalb des bewaffneten Konflikts als Mittel des Terrors benutzt. Alle beteiligten Parteien, sowohl Paramilitär und Guerilla als auch die staatlichen Sicherheitskräfte begehen täglich Sexualdelikte, um Macht auszuüben, vermeintliche GegnerInnen zu bestrafen oder Angst zu verbreiten. Diese Facette des bewaffneten Konflikts möchte Euch die Amnesty Jugendgruppe Dresden durch einen Vortrag der Amnesty International Kolumbien-Koordinationsgruppe zeigen und euch damit die Reichweite der Menschenrechtseinschränkungen durch den bewaffneten Konflikt vor Augen führen.

IBZ: Internationales Begegnungszentrum,
Heinrich-Zille-Straße 6,
01219 Dresden

Der Eintritt ist natürlich frei

Menschenkette 13. Februar

Die Dresdener Amnesty-HSG reiht sich morgen, am 13. Februar in die Menschenkette anlässlich des Gedenkens der Opfer des Dresdener Bombardements ein. Außerdem soll der Einsatz für eine demokratische und friedliche Gesellschaft, in der die Menschenrechte jedes einzelnen respektiert werden, demonstriert werden.

Die Kundgebung beginnt 17:00 am Rathaus, die Menschenkette soll gegen 18:00 geschlossen werden.

Den offiziellen Aufruf der AG 13. Februar und weitere Informationen findet ihr hier:

http://13februar.dresden.de/

Untergruppe: 

Venezuela – der Sozialismus des 21. Jahrhunderts?!

Warum hat der venezolanische Präsident Hugo Chávez eine eigene Fernsehsendung? Warum ist Benzin in Venezuela billiger als Trinkwasser? Wie äußert der gemeine Venezolaner seine politische Teilhabe?

Diese und weitere Fragen sollen am Dienstag, dem 17. Januar 2012, ab 19 Uhr im Dresdner Kulturrathaus (Königsstraße 15; Kunstfoyer) versuchsweise beantwortet werden. Die Informationsveranstaltung bezüglich der aktuellen politischen und gesellschaftlichen Situation in Venezuela wird gemeinsam von der Amnesty International-Hochschulgruppe Dresden und vom Politischer Jugendring Dresden e.V. organisiert.

Seiten

Subscribe to Amnesty International Hochschulgruppe Dresden RSS